Glosse: Training ist nicht gleich Training
Allgemein,  Uncategorized

Glosse: Training ist nicht gleich Training

Startseite » Allgemein » Glosse: Training ist nicht gleich Training

Eine Glosse von Sandra Toedt

Training bedeutet Vorbereitung der Hund wird es dir danken.

Voraussetzung für ein gutes Training mit dem Hund ist als erste die Einstellung. Dabei ist es erst einmal egal, ob du ihm “Sitz” oder “Mach ein Salto” beibringen willst. Selbst, wenn du ihm beibringen willst, dass er nicht über die Straße rennt.

Nicht weglaufen, weiter lesen, das ist wichtig!

HIER TRENNT SICH DIE SPREU VOM WEIZEN!

Starte kein Training, wenn du auch nur ein minimales Gefühl von Erwartung, Stress oder genervt sein hast. Dein Hund wird es spüren und das ist Mist.

Meditiere, esse etwas Süßes oder mach sonst etwas, damit du entspannt bist. So entspannt, wie auf dem Sofa vor einer Netflix-Serie.

So du bist jetzt locker und flauschig und schnappst dir die Dinge, die du zum trainieren benötigst. Also je nach Übung oder Trick das jeweilige Utensil und natürlich die absoluten “High End” Leckerlis.

Wir haben mit Käsewürfel die besten Erfahrungen gemacht.

Es müssen die leckersten Leckerlis sein, die euer Hund je sah. Ok, also ich glaube ihr wisst was ich meine.

Jetzt schaust du mal zu deinem Wuffi. Sieht dein Hund desinteressiert aus oder rennt rückwärts. Versucht er durchs Fenster zu entkommen oder verkriecht sich unter dem Tisch, dann waren eure vorherigen Trainingseinheiten ggf. nicht so lustig für ihn.

Doch keine Panik, du brauchst nicht verzweifeln.

Du bist ja jetzt erneuert und weißt was du tun musst. Du setzt dich erst einmal auf den Boden und lockst ihn mit Leckerlis zu dir.

WICHTIG: Sollte er auch dann nicht kommen wollten, ist es vielleicht an der Zeit über ein Haustierwechsel zu sprechen, aber dazu ein anderes mal.

Wir gehen jetzt davon aus, dass Wuffi zwar ahnt, dass du wieder trainieren willst, aber dem super leckerem Futter nicht widerstehen kann und zu dir gekommen ist. Jetzt kommt der erste Trainingsschritt.

%%dekoratives Bild%%

Motivation steigern lernen!

Es einen ganz simplen Trick. Wir gehen mal davon aus, dass euer Hund das Kommando “Sitz” bereits beherrscht, denn selbst wenn ihr es ihm nie beigebracht habt, zu 90% machen dies fremde Menschen auf Hundeplätzen.

Meist sind das die tollen Hundehalter, die euren Hund ungefragt füttern. Zu 99% lernt euer Schnuffelchen das schon in der Welpenzeit. Das ist auch der Grund warum er sich immer vor euch hinsetzt, egal ob ihr das so wollt oder nicht. Futter in der Hand, Hundehintern runter.

Sollte das nicht so sein, dann hat euer Hund aber nicht viele Hundeplätze gesehen und ihr tut bitte so, als hättet ihr den letzten Absatz, zwar verstanden aber nur informativ zur Kenntnis genommen. Ihr Streber!

So also ihr lasst ihn “Sitz” machen und er setzt sich. Leckerli rein! Dann rennt ihr durch die Wohnung ruft ihn und lasst ihn “Sitz” machen. Streicheln und euch benehmen als hätte er die Welt gerettet, dann Leckerli rein. Wieder laufen, rufen und freuen als hätte er die Welt gerettet und danach Leckerli rein. Als nächstes setzt ihr euch auf den Boden, wenn zu euch kommt freut ihr euch ohne Kommando “Sitz” als wenn er die Welt gerettet hätte und Leckerli rein. Ihr rennt weg, er kommt ihr freut euch, Leckerli rein.

Das macht ihr solange bis euer Hund sich mega freut, wenn ihr euch freut. Also so freut, als hätte er die Welt gerettet. Wir würden das so 4 Wochen trainieren. Sicher ist sicher und stabiles Training benötigt schon eine gute Vorbereitung.

Was haben wir damit erreicht?

Euer Hund verknüpft mit euer Freude etwas positives. Das ist die absolut beste Voraussetzung für ein Training. Und bitte die Freude sollte irgendwie natürlich sein, dieses “Super!” oder “Fein gemacht!” kann doch wirklich keiner mehr hören 😉


Für die Boxpei-Profi-Trainer die eine Herausforderung wollen! Versucht ihm mal abzugewöhnen, dass er sich vor euch hinsetzt, wenn ihr seine Leckerli in der Hand habt. 😉 Ziel erreicht LVL UP!

Viel Spaß wünscht # Teamboxpei


Aufrufe: 26

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.